Bildwandlerröhre

Eine Bildwandlerröhre zeichnet sich dadurch aus, dass sie ein optisches Bild verändert oder umformt. Bildwandlerröhre ist auf dem Gebiet der Elektrotechnik ein Oberbegriff für alle Elektronenröhren, die in der Lage sind ein optisches Bild nachhaltig zu beeinflussen. Grundsätzlich teilt sich die Familie der Bildwandlerröhren in zwei Gruppen. Es gibt Bildaufnahmeröhren sowie Bildverstärkerröhren. Mit Hilfe einer Bildaufnahmeröhre lässt sich ein optisches Bild in elektrische Informationen bzw. Signale wandeln. Heute existieren nur noch recht wenige Bildaufnahmeröhren, da sie weitgehend durch moderne Sensoren verdrängt wurden.

 

Populär ist in diesem Zusammenhang vor allem der CCD-Sensor (CCD). Trotzdem findet man die Bildaufnahmeröhre weiterhin vereinzelt in manchen technischen Bereichen, die besondere Anforderungen an die Umgebungsbedingungen stellen. Auch die Bildverstärkerröhre ist allgemein betrachtet eine Bildwandlerröhre. Oft wird diese Elektronenröhre auch vereinfacht als „Bildverstärker“ oder „Restlichtverstärker“ bezeichnet. Ein Bildverstärker besteht in seiner simpelsten technischen Ausführung aus einer Fotokathode und einem fluoreszierenden Leuchtbildschirm. Dabei dient der Bildschirm als Anode.

 


Ihr persönlicher Ansprechpartner

Gern beantworten wir Ihre Fragen zum Thema „Bildwandlerröhre“

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf:

Dragonerstraße 34
30163 Hannover
Deutschland
Telefon [05 11] 2 88 99 - 0
Telefax [05 11] 2 88 99 - 99
E-Mail: info(at)steindesign.de

Zurück zur Stichwortliste

 

Bekannte Hersteller:

Central Semiconductor
Diotec Semiconductor
Electel
Europe Chemi-Con
Fischer Elektronik
Fischer & Tausche Kondensatoren GmbH
GSN Greatecs
Hartu
Hongfa
KEMET Corporation
Kingbright Electronic
LAPIS Semiconductor
Nippon Chemi-Con
Omron K. K.
Piher Sensors and Controls
Powersem
Powertip Technology
ROHM Semiconductor
United Chemi-Con
Weidmüller