Flächenlichtmodulator

Der Flächenlichtmodulator ist ein Hightechbauteil der Elektrotechnik- und Elektronik. Er besteht aus einer Anordnung von Mikrospiegeln auf einem Halbleiterchip. Die Anzahl der verwendeten Spiegel variiert in der Praxis zwischen einigen hundert und mehreren Millionen Exemplaren. Ein bekannter Entwickler von modernen Flächenlichtmodulatoren ist das Fraunhofer-Institut für Photonische Mikrosysteme. Herzstück der meisten Flächenlichtmodulatoren ist ein hochintegrierter und anwendungsbezogener elektronischer Schaltkreis. Dieser dient in den Modulatoren als Grundstein der Bauelementarchitektur.

 

Wichtig im elektrischen Betrieb ist, dass jeder einzelne Spiegel individuell ausgelenkt werden kann. Da dieser Prozess recht kompliziert ist, erfordert die Konstruktion eines Flächenlichtmodulators einiges an technischen und wissenschaftlichen Aufwendungen. Flächenlichtmodulatoren werden heute überwiegend zusammen mit moderner Steuerungssoftware eingesetzt und betrieben.

Durch das Kippen und Senken der Mikrospiegel können mit Hilfe des Flächenlichtmodulators flächige Muster und definierte Strukturen projiziert werden.

 


Ihr Ansprechpartner

Gern beantworten wir Ihre Fragen zum Thema „Flächenlichtmodulator“

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Dragonerstraße 34
30163 Hannover
Deutschland
Telefon [05 11] 2 88 99 - 0
Telefax [05 11] 2 88 99 - 99

E-Mail: info(at)steindesign.de

Zurück zur Stichwortliste

 

Bekannte Hersteller:

Central Semiconductor
Diotec Semiconductor
Electel
Europe Chemi-Con
Fischer Elektronik
Fischer & Tausche Kondensatoren GmbH
GSN Greatecs
Hartu
Hongfa
KEMET Corporation
Kingbright Electronic
LAPIS Semiconductor
Nippon Chemi-Con
Omron K. K.
Piher Sensors and Controls
Powersem
Powertip Technology
ROHM Semiconductor
United Chemi-Con
Weidmüller