Flyback-Diode

Die Flyback-Diode zählt zur Familie der Schutzdioden und kann als eine spezialisierte Variante dieser angesehen werden. Im deutschsprachigen Raum ist die Flyback-Diode besser bekannt als Freilaufdiode. Im Allgemeinen wird die Flyback-Diode zum Schutz einer elektronischen Schaltung vor Überspannung eingesetzt, die sich während des Abschaltens einer induktiven Gleichspannungslast einstellt. Um diese Funktion zu verwirklichen, muss die Halbleiterdiode sich mit den induktiven Verbrauchern (Gleichstrom) in einer Parallelschaltung befinden.

Folglich wird die Flyback-Diode von der elektrischen Speisespannung (Quellenspannung) in Sperrrichtung belastet bzw. beansprucht. Innerhalb dieser integrierten Schaltung verhindert die Flyback-Diode etwaige Spannungsspitzen, dich nach dem Abschalten der Speisespannung (Quellenspannung) einsetzen und sich zur bereits vorhandenen Betriebsspannung dazu addieren würden. Diese Eigenschaft der Diode ist äußerst wichtig, da große elektrische Spannungen die Schaltung bzw. Schaltstrecke schädigen und sogar zerstören können. Durch die Flyback-Diode erhält man nun eine Limitierung dieser Spannung auf das charakteristische Maß der individuellen Durchlassspannung der Diode, das meistens bei ca. 0,6 Volt liegt.
 

 

Als Ergebnis sind andere elektronische Bauteile, wie der Feldeffekttransistor oder der Bipolartransistor, effektiv vor einer Überspannung geschützt. Der Stromfluss findet jetzt hauptsächlich über die Flyback-Diode statt und die Magnetfeldenergie wird zum überwiegenden Teil im ohmschen Widerstand und zu einem kleineren Teil in der Halbleiterdiode selber in Wärmeenergie umgewandelt. Möchte man grundlegende Abschaltverzögerungen verringern, existieren einige mögliche Bauformen- bzw. Varianten. Man kann beispielsweise anstatt der Flyback-Diode ein sogenanntes „Boucherot-Glied“ verwenden. Weiterhin ist es möglich, einen passenden Verbraucher (Widerstand) bzw. eine Z-Diode mit einer Gleichrichter-Diode in Reihe zu schalten. Wichtig anzumerken bleibt indes noch, dass die Schalterdioden von Reglern- bzw. Sperrwandlern auch Flyback-Diode genannt werden.
Das Schaltzeichen nach DIN EN 60617 für Flyback-Diode
Das Schaltzeichen nach DIN EN 60617 für Flyback-Diode

Namenhafte Hersteller:
ROHM Semiconductor

 


Ihr persönlicher Ansprechpartner

Gern beantworten wir Ihre Fragen zum Thema „Flyback-Diode“

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf:

Dragonerstraße 34
30163 Hannover
Deutschland
Telefon [05 11] 2 88 99 - 0
Telefax [05 11] 2 88 99 - 99
E-Mail: info(at)steindesign.de

Zurück zur Stichwortliste

 

Bekannte Hersteller:

Central Semiconductor
Diotec Semiconductor
Electel
Europe Chemi-Con
Fischer Elektronik
Fischer & Tausche Kondensatoren GmbH
GSN Greatecs
Hartu
Hongfa
KEMET Corporation
Kingbright Electronic
LAPIS Semiconductor
Nippon Chemi-Con
Omron K. K.
Piher Sensors and Controls
Powersem
Powertip Technology
ROHM Semiconductor
United Chemi-Con
Weidmüller