Folienkondensator

Was genau ist eigentlich ein Folienkondensator und wie funktioniert er? Ein Folienkondensator, kurz „Folko“ ist ein spezieller elektrischer Kondensator, der isolierende Kunststofffolien als Dielektrikum verwendet. Der Kunststoff verleiht dem Kondensator individuelle elektrische Eigenschaften, die insbesondere in Halbleiterschaltungen genutzt werden. Für einen Folienkondensator werden die Kunststoffe in technischen Verfahren zu sehr dünnen Streifen bzw. Folien gezogen und mit Elektroden versehen.   Bei der Konstruktion eines Folienkondensators gibt es verschiedene Ansätze um das Dielektrikum zu realisieren. Zum einen existieren Kondensatoren deren Folien gewickelt sind. Darüber hinaus kann man aber auch eine Schichtung der einzelnen Folien vornehmen um so ein isolierendes Dielektrikum herzustellen. Generell gehört der Folienkondensator zu den am häufigsten produzierten und eingesetzten Kondensatoren überhaupt. Nur Keramikkondensatoren und Elektrolytkondensatoren werden noch öfter in Schaltungen und Maschinen verbaut.

Wie bei jedem Kondensator hängt auch beim Folienkondensator die Kapazität von der Plattenfläche (A), dem Plattenabstand (d), sowie der individuellen Dielektrizitätszahl (ε) ab. Folglich lässt sich ein Folienkondensator konzipieren, der den Ansprüchen der modernen Elektrotechnik und Elektronik genügt.

 


Ihr Ansprechpartner

Gern beantworten wir Ihre Fragen zum Thema „Folienkondensator“

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Dragonerstraße 34
30163 Hannover
Deutschland
Telefon [05 11] 2 88 99 - 0
Telefax [05 11] 2 88 99 - 99

E-Mail: info(at)steindesign.de

Zurück zur Stichwortliste

 

Bekannte Hersteller:

Central Semiconductor
Diotec Semiconductor
Electel
Europe Chemi-Con
Fischer Elektronik
Fischer & Tausche Kondensatoren GmbH
GSN Greatecs
Hartu
Hongfa
KEMET Corporation
Kingbright Electronic
LAPIS Semiconductor
Nippon Chemi-Con
Omron K. K.
Piher Sensors and Controls
Powersem
Powertip Technology
ROHM Semiconductor
United Chemi-Con
Weidmüller