Folko

Hinter dem Kürzel „Folko“ verbirgt sich ein spezieller Kondensator. Es handelt sich um den Kunststoff-Folienkondensator. Dieser Kondensator besitzt seine Kapazität aufgrund eines isolierenden Dielektrikums aus Kunststoff. Um einen Folko zu konstruieren müssen die verwendeten Kunststoffe vorher zu extrem dünnen Folien gezogen werden. Dies geschieht durch entsprechende Maschinen und Verfahren. Anschließend werden an den Folien Elektroden angebracht, sodass sich ein elektrisches Feld im Schaltungsbetrieb einstellen kann. Je nach technischer Anforderung und Aufgabengebiet können Folkos auf zwei grundlegende Arten hergestellt werden. Zum einen existieren Folkos, deren Kunststofffolien werden einfach geschichtet und zu einem Kondensator aggregiert.

 

Allerdings gibt es auch Varianten des Folienkondensators, die über ein Dielektrikum verfügen, das sich aus gewickelten Folien zusammensetzt. Derartige Kondensatoren werden auch als „Wickelkondensatoren“ bezeichnet.

Folienkondensatoren spielen in vielen elektrotechnischen- und elektronischen Prozessen eine entscheidende Rolle. Insbesondere die moderne Halbleitertechnologie benötigt leistungsstarke Folkos. Je nach Eigenschaft der eingesetzten Kunststofffolien weisen auch die konstruierten Kondensatoren bestimmte elektrische Eigenschaften auf. Die Familie der Folienkondensatoren teilt sich in viele verschiedene Kondensatoren.

 


Ihr Ansprechpartner

Gern beantworten wir Ihre Fragen zum Thema „Folko“

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Dragonerstraße 34
30163 Hannover
Deutschland
Telefon [05 11] 2 88 99 - 0
Telefax [05 11] 2 88 99 - 99

E-Mail: info(at)steindesign.de

Zurück zur Stichwortliste

 

Bekannte Hersteller:

Central Semiconductor
Diotec Semiconductor
Electel
Europe Chemi-Con
Fischer Elektronik
Fischer & Tausche Kondensatoren GmbH
GSN Greatecs
Hartu
Hongfa
KEMET Corporation
Kingbright Electronic
LAPIS Semiconductor
Nippon Chemi-Con
Omron K. K.
Piher Sensors and Controls
Powersem
Powertip Technology
ROHM Semiconductor
United Chemi-Con
Weidmüller