Grating light valve

Was verbirgt sich innerhalb der Elektrotechnik eigentlich hinter dem Begriff „grating light valve“? Diese recht klobige Bezeichnung wird für ein Bauelement verwendet, das der Untergruppe der Aktoren angehört. Eingeführt wurde der Name grating light valve von der amerikanischen Firma Silicon Light Machines. Diese nutzt ihn für ein spezielles Mikrosystem (MEMS), welches der bewussten Ablenkung von Lichtstrahlung dient. Des Weiteren ist „grating light valve“ auch ein eingetragener Markenname.

 

Mikrosysteme dieser Art können in verschiedensten technischen Situationen und Geräten eingesetzt werden. Vorzugsweise findet man das grating light valve in modernen Projektionssystemen. Dazu zählen z.B. Beamer oder Projektoren. Wie in allen elektrotechnischen und elektronischen Bereichen herrscht auch auf dem Markt der Mikrosysteme ein reger Wettbewerb. Insbesondere der „Digital Micromirror Device“ (DMD) des Unternehmens Texas Instruments gilt als das direkte Konkurrenzprodukt des grating light valves. Darüber hinaus werden oft LCDs für derartige Aufgaben verwendet.

 


Ihr persönlicher Ansprechpartner

Gern beantworten wir Ihre Fragen zum Thema „Grating light valve“

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf:

Dragonerstraße 34
30163 Hannover
Deutschland
Telefon [05 11] 2 88 99 - 0
Telefax [05 11] 2 88 99 - 99
E-Mail: info(at)steindesign.de

Zurück zur Stichwortliste

 

Bekannte Hersteller:

Central Semiconductor
Diotec Semiconductor
Electel
Europe Chemi-Con
Fischer Elektronik
Fischer & Tausche Kondensatoren GmbH
GSN Greatecs
Hartu
Hongfa
KEMET Corporation
Kingbright Electronic
LAPIS Semiconductor
Nippon Chemi-Con
Omron K. K.
Piher Sensors and Controls
Powersem
Powertip Technology
ROHM Semiconductor
United Chemi-Con
Weidmüller