Gunndiode

Die Gunndiode ist ein Element der Halbleitertechnik- und Elektronik, das für die Erzeugung von Mikrowellen verwendet wird. Die Grundlage für dieses physikalische Verhalten der Gunndiode bildet der im Jahre 1963 durch John Battiscombe Gunn nachgewiesene Gunneffekt. Einfach gesagt ist der Gunneffekt ein naturwissenschaftliches Phänomen, das in manchen Halbleitermaterialien bei großen elektrischen Feldstärken präsent wird und einen negativen differentiellen Widerstand zur Folge hat. Dieser negative differentielle elektrische Widerstand stellt sich auch im Schaltbetrieb der Gunndiode ein.

 

Eigentlich handelt es sich bei der Gunndiode konkret gar nicht um eine richtige, echte Halbleiterdiode im ursprünglichen Sinne. Allerdings etablierten sich bei der Gunndiode die Bezeichnungen Anode und Kathode, bezüglich der + und – Kontakte. Dies erleichtert in der Praxis die Unterscheidung der beiden gegenpoligen Kontaktstellen. Oft wird in der Fachliteratur auch der Name „Gunnelement“ verwendet, anstatt der formal nicht korrekten Bezeichnung Gunndiode.

 

 

 


Ihr Ansprechpartner

Gern beantworten wir Ihre Fragen zum Thema „Gunndiode“

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Dragonerstraße 34
30163 Hannover
Deutschland
Telefon [05 11] 2 88 99 - 0
Telefax [05 11] 2 88 99 - 99

E-Mail: info(at)steindesign.de

Zurück zur Stichwortliste

 

Bekannte Hersteller:

Central Semiconductor
Diotec Semiconductor
Electel
Europe Chemi-Con
Fischer Elektronik
Fischer & Tausche Kondensatoren GmbH
GSN Greatecs
Hartu
Hongfa
KEMET Corporation
Kingbright Electronic
LAPIS Semiconductor
Nippon Chemi-Con
Omron K. K.
Piher Sensors and Controls
Powersem
Powertip Technology
ROHM Semiconductor
United Chemi-Con
Weidmüller