Halbleiterdiode

Als Halbleiterdiode oder einfach nur Diode bezeichnet man ein elektronisches Bauelement, das spezielle, charakteristische Eigenschaften aufweist, die innerhalb der Elektrotechnik von großem Nutzen sind. Dabei ist wichtig anzumerken, dass der Begriff Halbleiterdiode übergreifend für unzählige verschiedene Dioden (Typen) gilt. Dazu zählen beispielsweise die Leuchtdiode, die Photo-Diode, die Schottky-Diode und viele mehr.

Alle diese Bauteile sind sehr individuell, funktionieren aber grundsätzlich nach dem gleichen Prinzip. Eine Halbleiterdiode besitzt, bis auf einige wenige Ausnahmen (Zweirichtungs-Diode), immer eine Anode und eine Kathode. So werden die verschieden geladenen Elektroden genannt. Im Gebiet zwischen den Elektroden befindet sich positiv bzw. negativ dotiertes Halbleitermaterial, das geschichtet angeordnet ist. Dabei lässt sich eine Halbleiterdiode je nach gewünschtem Verwendungszweck z. B. mit einer Dreischicht (pnp), Vierschicht (pnpn) oder sogar Fünfschicht (pnpnp) versehen. Die Anordnung der dotierten Halbleiterschichten hat einen großen Einfluss auf die spätere Funktion und das Einsatzgebiet der Halbleiterdiode. Den Übergang zwischen zwei Schichten unterschiedlicher Dotierung bezeichnet man als p-n Übergang.  

 

Die meisten Typen der Halbleiterdiode werden heute aus Silizium gefertigt. Dieses Element besitzt sehr gute elektronische Eigenschaften und hat sich dadurch im Laufe der letzten Jahrzehnte gegen das wesentlich temperaturempfindlichere Germanium durchgesetzt. Die generell wichtigste Eigenschaft einer Halbleiterdiode ist ihre Fähigkeit, den elektrischen Stromfluss nur in eine Richtung zuzulassen und in die andere Richtung sperrend bzw. blockierend zu wirken. Im gängigen Sprachgebrauch werden diese beiden Betriebszustände als Durchlassrichtung und Sperrrichtung tituliert. Es wird also ersichtlich, dass die Bezeichnung Halbleiterdiode nicht eine einzelne Diode beschreibt, sondern vielmehr als Oberbegriff für eine Reihe von unterschiedlichen Bauteilen (LED, pin-Diode, Zener-Diode usw.) gesehen werden kann.

In Deutschland werden elektronische Bauteile nach DIN EN 60617 (Grafische Symbole für Schaltpläne) und deren Kenn-Nummer nach IEC 60617 dargestellt. Das ermöglicht die Erstellung von komplexen Schaltplänen. Das hier abgebildete Symbol bezeichnet eine Halbleiterdiode

Das Schaltzeichen nach DIN EN 60617 für eine Halbleiterdiode.

Namenhafte Hersteller:
Diotec Semiconductor
ROHM Semiconductor
Central Semiconductor
 

 


Ihr persönlicher Ansprechpartner

Gern beantworten wir Ihre Fragen zum Thema „Halbleiterdiode“

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf:

Dragonerstraße 34
30163 Hannover
Deutschland
Telefon [05 11] 2 88 99 - 0
Telefax [05 11] 2 88 99 - 99
E-Mail: info(at)steindesign.de

Zurück zur Stichwortliste

 

Bekannte Hersteller:

Central Semiconductor
Diotec Semiconductor
Electel
Europe Chemi-Con
Fischer Elektronik
Fischer & Tausche Kondensatoren GmbH
GSN Greatecs
Hartu
Hongfa
KEMET Corporation
Kingbright Electronic
LAPIS Semiconductor
Nippon Chemi-Con
Omron K. K.
Piher Sensors and Controls
Powersem
Powertip Technology
ROHM Semiconductor
United Chemi-Con
Weidmüller