Infrarot-LED

Die Infrarot-LED gehört zur Familie der Leuchtdioden und wird auch häufig Infrarotdiode genannt. Sie arbeitet nach dem gleichen Prinzip wie alle Leuchtdioden, vereinfacht gesagt wandelt sie einen elektrischen Stromfluss in Licht der Wellenlänge von 700 -1000 nm um (Infrarotstrahlung). Diese, von der Infrarot-LED emittierte, Strahlung ist für das menschliche Auge unsichtbar, allerdings lässt sie sich mit verschiedenen Strahlungsdetektoren oder Halbleitern messen. Dies geschieht beispielsweise mittels Photodiode bzw. Phototransistor.

Aus historischer Sicht ist die Infrarot-LED die erste jemals entwickelte Leuchtdiode. Sie wurde sogar noch vor der ersten roten Leuchtdiode hergestellt. Das erste offizielle Patent der Infrarot-LED geht auf die US-Amerikaner Gary Pittman und Robert Biard zurück. Sie beide waren Mitarbeiter des Technologieunternehmens Texas Instruments und machten die erste, auf Galliumarsenid basierende, Infrarot-LED markfähig.

 

Zu Beginn der Markteinführung waren Infrarot-LED’s mit einem Stückpreis von über 200$ sehr teuer und ihre praktische Anwendung war dementsprechend beschränkt. Heute sind sie in großer Zahl über Großhändler und Distributoren zu einem Einzelpreis von unter 1$ erhältlich.

Hergestellt wird die Infrarot-LED in verschiedenen Ausführungen mit emittierten Wellenlängen von 840 – 950 nm. Besondere Bedeutung kommt dabei dem auf Aluminiumgalliumarsenid basierenden Typ 940 nm zu, der aufgrund seiner geringen Herstellungskosten in vielen Fernbedienungen verbaut wird und somit einer weiten Verbreitung unterliegt. Die hauptsächlichen Einsatzgebiete der Infrarot-LED sind einfache Datenübertragungssysteme sowie die Alarm- und Sicherheitstechnik.
In Deutschland werden elektronische Bauteile nach DIN EN 60617 (Grafische Symbole für Schaltpläne) und deren Kenn-Nummer nach IEC 60617 dargestellt. Das ermöglicht die Erstellung von komplexen Schaltplänen. Das hier abgebildete Symbol bezeichnet eine Infrarot-LED

Das Schaltzeichen nach DIN EN 60617 für eine Infrarot-LED.

Namenhafte Hersteller:
ROHM Semiconductor
Kingbright Electronic

 


Ihr persönlicher Ansprechpartner

Gern beantworten wir Ihre Fragen zum Thema „Infrarot-LED“

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf:

Dragonerstraße 34
30163 Hannover
Deutschland
Telefon [05 11] 2 88 99 - 0
Telefax [05 11] 2 88 99 - 99
E-Mail: info(at)steindesign.de

Zurück zur Stichwortliste

 

Bekannte Hersteller:

Central Semiconductor
Diotec Semiconductor
Electel
Europe Chemi-Con
Fischer Elektronik
Fischer & Tausche Kondensatoren GmbH
GSN Greatecs
Hartu
Hongfa
KEMET Corporation
Kingbright Electronic
LAPIS Semiconductor
Nippon Chemi-Con
Omron K. K.
Piher Sensors and Controls
Powersem
Powertip Technology
ROHM Semiconductor
United Chemi-Con
Weidmüller