LDR

Die Buchstaben LDR stehen für „Light Dependent Resistor“, zumindest innerhalb der Elektrotechnik- und Elektronik. Wer der englischen Sprache mächtig ist erkennt leicht, dass es sich bei diesem Bauelement um einen lichtabhängigen elektrischen Widerstand handelt. Diesen nennt man häufig auch einfach nur Fotowiderstand. Überwiegend besteht ein LDR aus einer amorphen Halbleitermaterialschicht. Der Widerstand variiert je nach Lichteinfall. Fotowiderstände verringern ihren elektrischen Widerstand sobald sich die Lichtemission erhöht. Es handelt sich bei diesem Prozess folglich um eine antiproportionale Zuordnung.

 

Ursächlich für die Widerstandsänderung des LDRs ist der innere fotoelektrische Effekt. Fotowiderstände sind äußerst empfindliche und sensible Bauelemente. Sie werden bezüglich ihrer Empfindlichkeit nur von modernen Photomultipliern übertroffen. Allerdings ist die Reaktionszeit von Fotowiderständen recht lang. Diese kann sich von einer Millisekunde bis hinzu mehreren Sekunden ausdehnen.

Als Isolierschicht dient den meisten LDRs eine Keramik. Diese wird anschließend mit fotosensitivem Halbleitermaterial beschichtet. Als Elektroden werden zwei Metallflächen installiert. Fotowiderstände findet man heute in zahlreichen Geräten, Anlagen und Maschinen. Zudem dienen sie in modernen Halbleiterschaltungen und Netzwerken.

 


Ihr Ansprechpartner

Gern beantworten wir Ihre Fragen zum Thema „LDR“

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Dragonerstraße 34
30163 Hannover
Deutschland
Telefon [05 11] 2 88 99 - 0
Telefax [05 11] 2 88 99 - 99

E-Mail: info(at)steindesign.de

Zurück zur Stichwortliste

 

Bekannte Hersteller:

Central Semiconductor
Diotec Semiconductor
Electel
Europe Chemi-Con
Fischer Elektronik
Fischer & Tausche Kondensatoren GmbH
GSN Greatecs
Hartu
Hongfa
KEMET Corporation
Kingbright Electronic
LAPIS Semiconductor
Nippon Chemi-Con
Omron K. K.
Piher Sensors and Controls
Powersem
Powertip Technology
ROHM Semiconductor
United Chemi-Con
Weidmüller