MP-Kondensatoren

Was sind eigentlich MP-Kondensatoren und wo werden sie in der Elektrotechnik eingesetzt? Metallpapierkondensator, kurz MP-Kondensatoren, sind spezielle Kondensatoren mit gleichzeitig simplem Aufbau.

Im Grunde besteht ein Metallpapierkondensator aus drei Papierstreifen- bzw. Folien. Zwei Papierstreifen werden mit Hilfe des Elements Aluminium metallisiert und in Isolierpapier „gewandelt“. Die verbleibende Papierfolie fungiert als umschließender Wickel. Anschließend werden die Folien in einem Becher korrekt angeordnet und verstaut. Wichtig ist dabei, dass der Wickel mit einem Isolieröl eingesprüht wird. Durch diese Imprägnierung erhöht sich die elektrische Spannungsfestigkeit des MP-Kondensators. Des Weiteren kann durch dieses Verfahren der potentielle Verlustfaktor reduziert werden.

 

Metallpapierkondensatoren findet man in der Elektronik insbesondere im Bereich der Hochleistungsanwendungen. Dort werden MP-Kondensatoren als moderne Leistungskondensatoren verbaut. In praktischen Netzprozessen kann ein Metallpapierkondensator auch als „Entstörer“ eingesetzt werden.

MP-Kondensatoren sind also individuelle Kondensatoren und bilden eine eigene Untergruppe.

 


Ihr Ansprechpartner

Gern beantworten wir Ihre Fragen zum Thema „MP-Kondensatoren“

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Dragonerstraße 34
30163 Hannover
Deutschland
Telefon [05 11] 2 88 99 - 0
Telefax [05 11] 2 88 99 - 99

E-Mail: info(at)steindesign.de

Zurück zur Stichwortliste

 

Bekannte Hersteller:

Central Semiconductor
Diotec Semiconductor
Electel
Europe Chemi-Con
Fischer Elektronik
Fischer & Tausche Kondensatoren GmbH
GSN Greatecs
Hartu
Hongfa
KEMET Corporation
Kingbright Electronic
LAPIS Semiconductor
Nippon Chemi-Con
Omron K. K.
Piher Sensors and Controls
Powersem
Powertip Technology
ROHM Semiconductor
United Chemi-Con
Weidmüller