Orange LED

Die Entwicklung moderner Leuchtmittel schreitet immer weiter voran, sodass sich gerade auf dem Gebiet der Leuchtdioden (LED) erhebliche Variationsmöglichkeiten in der Produktgestaltung ergeben. Das Farbspektrum der LEDs hat sich im Laufe der Zeit beständig erweitert. Heute ist bei der Konstruktion bzw. Herstellung einer Leuchtdiode nahezu jede Farbkombination möglich.

Oft findet man neben roten, blauen oder grünen LEDs auch orange Leuchtdioden in elektronischen Geräten. Doch wodurch wird eigentlich die Farbgebung einer LED bestimmt und wie konzipiert man eine orange LED? Allgemein gilt, dass die Farbe des Lichtes unmittelbar abhängig von der Wellenlänge ist. Folglich strahlt eine orange LED nur ein ganz bestimmtes Farbspektrum aus. Dieser konkrete Wellenlängenbereich erstreckt sich bei der orangen LED von 590nm bis ca. 610nm (nm: Nanometer).  

 

Maßgeblich verantwortlich für das generelle Leuchten einer Diode ist das verwendete Halbleitermaterial. Während normale Germanium- und Siliziumdioden nichtleuchtend sind, erstrahlt eine LED auf Galliumarsenidphosphidbasis (GaAsP) orange. Weiterhin besteht eine orange LED zumeist aus Aluminiumgalliumindiumphosphid (AlGalnP) bzw. Galliumphosphid (GaP). Sehr oft trifft man orange Leuchtdioden in der Signal- und Schalttechnik an. Zudem findet man diverse Abkömmlinge dieser LED in gängigen Leuchtmitteln wie beispielsweise Lichterketten.
Das Schaltzeichen nach DIN EN 60617 für die Orange LED
Das Schaltzeichen nach DIN EN 60617 für die Orange LED

Namenhafte Hersteller:
Kingbright Electronic
ROHM Semiconductor

 


Ihr persönlicher Ansprechpartner

Gern beantworten wir Ihre Fragen zum Thema „Orange LED“

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf:

Dragonerstraße 34
30163 Hannover
Deutschland
Telefon [05 11] 2 88 99 - 0
Telefax [05 11] 2 88 99 - 99
E-Mail: info(at)steindesign.de

Zurück zur Stichwortliste

 

Bekannte Hersteller:

Central Semiconductor
Diotec Semiconductor
Electel
Europe Chemi-Con
Fischer Elektronik
Fischer & Tausche Kondensatoren GmbH
GSN Greatecs
Hartu
Hongfa
KEMET Corporation
Kingbright Electronic
LAPIS Semiconductor
Nippon Chemi-Con
Omron K. K.
Piher Sensors and Controls
Powersem
Powertip Technology
ROHM Semiconductor
United Chemi-Con
Weidmüller