Pentoden

Pentoden zählen innerhalb der Elektrotechnik zu den aktiven Halbleiterbauelementen. Genauer gesagt sind Pentoden Teil der Elektronenröhren-Bauelementfamilie. Als Pentode bezeichnet man jede Röhre, die über genau fünf installierte Elektroden verfügt. Pionierarbeit bei der Erfindung der ersten Pentode leistete der niederländische Elektroingenieur Bernard Tellegen. Ihm gelang es im Jahre 1926 einen ersten Prototyp der Pentode fertigzustellen. Tellegen war ein aktiver Mitarbeiter am Phillips-Forschungslabor. Die erste offizielle Patentierung einer Pentode geht auf eine gemeinsame Initiative der Herren Tellegen und Holst zurück.

 

Alle Pentoden verfügen neben den grundsätzlich vorhandenen Elektroden Anode und Kathode über drei weitere Gate-Anschlüsse, die auch als Gitter bezeichnet werden. Es gibt im Inneren Halbleiteraufbau der Pentode ein Steuergitter, ein Schirmgitter und ein unmittelbar mit der Kathode verbundenes Bremsgitter. Dieses Bremsgitter verhindert bei Pentoden ein Übertreten der Sekundäremissionen der Anode auf das Schirmgitter. Als konkretes Beispiel einer Pentode kann die Video-Verstärkerpentode 12BY7A gelten.

 


Ihr persönlicher Ansprechpartner

Gern beantworten wir Ihre Fragen zum Thema „Pentoden“

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf:

Dragonerstraße 34
30163 Hannover
Deutschland
Telefon [05 11] 2 88 99 - 0
Telefax [05 11] 2 88 99 - 99
E-Mail: info(at)steindesign.de

Zurück zur Stichwortliste

 

Bekannte Hersteller:

Central Semiconductor
Diotec Semiconductor
Electel
Europe Chemi-Con
Fischer Elektronik
Fischer & Tausche Kondensatoren GmbH
GSN Greatecs
Hartu
Hongfa
KEMET Corporation
Kingbright Electronic
LAPIS Semiconductor
Nippon Chemi-Con
Omron K. K.
Piher Sensors and Controls
Powersem
Powertip Technology
ROHM Semiconductor
United Chemi-Con
Weidmüller