Pseudokondensator

Was ist eigentlich ein Pseudokondensator? Der Pseudokondensator ist Bestandteil eines Superkondensators. Konkret gesagt bedeutet dies, dass sich ein Superkondensator immer aus einer gewissen Anzahl Pseudokondensatoren zusammensetzt. Zusammen mit den Doppelschichtkondensatoren bilden die Pseudokondensatoren die Grundlage für jeden modernen Superkondensator. Das Verhältnis der in Doppelschichten gespeicherten Energie zu der Pseudokapazität kann variiert werden, sodass sich individuelle Superkondensatoren konstruieren lassen.

 

Ein Pseudokondensator speichert seine elektrische Energie durch eine bestimmte Elektrodenkonstruktion. Diese ermöglicht die Realisation einer sehr hohen Redoxkapazität.

Im Gegensatz zu aktiven elektrischen Bauelementen (Dioden, Transistoren, Sensoren, LEDs) kann man passive Bauteile wie den Pseudokondensator nicht extern steuern.

Der Pseudokondensator ist somit ein wichtiger Bestandteil des Superkondensators. Er ist zudem noch in vielen weiteren Maschinen und Geräten verbaut, die in der Industrie oder im Privathaushalt genutzt werden.

 

 


Ihr Ansprechpartner

Gern beantworten wir Ihre Fragen zum Thema „Pseudokondensator“

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Dragonerstraße 34
30163 Hannover
Deutschland
Telefon [05 11] 2 88 99 - 0
Telefax [05 11] 2 88 99 - 99

E-Mail: info(at)steindesign.de

Zurück zur Stichwortliste

 

Bekannte Hersteller:

Central Semiconductor
Diotec Semiconductor
Electel
Europe Chemi-Con
Fischer Elektronik
Fischer & Tausche Kondensatoren GmbH
GSN Greatecs
Hartu
Hongfa
KEMET Corporation
Kingbright Electronic
LAPIS Semiconductor
Nippon Chemi-Con
Omron K. K.
Piher Sensors and Controls
Powersem
Powertip Technology
ROHM Semiconductor
United Chemi-Con
Weidmüller