SC

Die Abkürzung „SC“ steht in der Elektrotechnik- und Elektronik für den englischen Begriff „Supercapacitor“, also einen Superkondensator. Doch was genau ist eigentlich ein Superkondensator und was unterscheidet ihn von anderen Kondensatoren?

Ein SC ist ein elektrochemischer Kondensator. Er wurde aus den Doppelschichtkondensatoren entwickelt. Typisch für den Superkondensator ist sein charakteristisches Dielektrikum. Der SC besitzt kein normales Dielektrikum. Vielmehr nutzt der Superkondensator zwei Speicherverfahren, die in ihrer Summe additiv und hochkapazitiv wirken. Darunter versteht man, dass sich diese beiden Speicherprinzipien ergänzen.

 

Zum einen speichert der SC Ladung statisch in dem er die geladenen Teilchen gezielt trennt. Derartige elektrische Trennungen werden auch als Doppelschichtkapazitäten bezeichnet. Darüber hinaus speichert der Superkondensator die elektrische Ladung elektrochemisch durch den faradayschen Ladungstausch. Unterstützend wirken bei diesem Prozess bewusste Redoxreaktionen.

Statische Kapazität und elektrochemische Kapazität addieren sich beim SC zu einer Gesamtkapazität. Dieser Wert steht dann auch auf dem Bauteil und ist ausschlaggebend für den Verwendungszweck.

 


Ihr Ansprechpartner

Gern beantworten wir Ihre Fragen zum Thema „SC“

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Dragonerstraße 34
30163 Hannover
Deutschland
Telefon [05 11] 2 88 99 - 0
Telefax [05 11] 2 88 99 - 99

E-Mail: info(at)steindesign.de

Zurück zur Stichwortliste

 

Bekannte Hersteller:

Central Semiconductor
Diotec Semiconductor
Electel
Europe Chemi-Con
Fischer Elektronik
Fischer & Tausche Kondensatoren GmbH
GSN Greatecs
Hartu
Hongfa
KEMET Corporation
Kingbright Electronic
LAPIS Semiconductor
Nippon Chemi-Con
Omron K. K.
Piher Sensors and Controls
Powersem
Powertip Technology
ROHM Semiconductor
United Chemi-Con
Weidmüller