SEV

Für die meisten  Menschen, die sich mit elektronischen Bauelementen auskennen, ist dies eine bekannte Abkürzung. Sie steht für Sekundärelektronenvervielfacher und bezeichnet eine spezielle Art der Elektronenröhre. Mit Hilfe des SEV lässt sich der geringste Elektronenfluss auf eine Größe verstärken, die gemessen werden kann.  Sogar einzelne Elektronen können durch den SEV nachgewiesen werden. Dabei dienen mehrere hintereinander geschaltete Elektroden, so genannte Dynoden, dazu, die Elektronenanzahl und damit den Elektronenstrom zu erhöhen. Dies geschieht daher, dass ein Elektron, wenn es auf eine Dynode trifft, mehrere Sekundärelektronen erzeugt. Diese werden wiederum in Richtung der nächsten Dynode beschleunigt und erschaffen weitere Sekundärelektronen. Damit lässt sich die Anzahl der Elektronen beliebig stark vergrößern und kann somit in eine messbare Einheit gebracht werden. Weiterhin kann der SEV in mehreren verschiedenen Bauformen vorliegen.

 

Die am weitesten verbreitete ist ein Aufbau mit diskreten Dynoden, welche zum Beispiel bei dem Photoelektronenvervielfacher verwendet wird, bei denen zwischen den einzelnen Dynoden die Spannung jedes Mal um ca. 200 Volt steigt. Ein Spannungsteiler sorgt hierbei dafür, dass aus einer Gesamtspannung jede einzelne Dynode die richtige Spannung erhält. Die letzte Elektrode des SEV dient als Anode und hat damit die positivste Ladung. Infolgedessen werden die Elektronen stetig zum Ende des SEV beschleunigt. Mit Hilfe dieses Aufbaues können  schwache Lichtsignale, zum Beispiel beim erfassen von Elementarteilchen, verzeichnet werden.

 


Ihr persönlicher Ansprechpartner

Gern beantworten wir Ihre Fragen zum Thema „SEV“

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf:

Dragonerstraße 34
30163 Hannover
Deutschland
Telefon [05 11] 2 88 99 - 0
Telefax [05 11] 2 88 99 - 99
E-Mail: info(at)steindesign.de

Zurück zur Stichwortliste

 

Bekannte Hersteller:

Central Semiconductor
Diotec Semiconductor
Electel
Europe Chemi-Con
Fischer Elektronik
Fischer & Tausche Kondensatoren GmbH
GSN Greatecs
Hartu
Hongfa
KEMET Corporation
Kingbright Electronic
LAPIS Semiconductor
Nippon Chemi-Con
Omron K. K.
Piher Sensors and Controls
Powersem
Powertip Technology
ROHM Semiconductor
United Chemi-Con
Weidmüller