Traveling-wave tube

In vielen elektrischen Schaltungen und Netzwerken sind heute Verstärker von großer Bedeutung. Ein Bauelement, das Verstärkungseigenschaften besitzt, ist die „traveling-wave tube“. Diese spezielle Elektronenröhre ist in Deutschland auch populär als Wanderfeldröhre. Doch wie genau gestaltet sich nun eigentlich die Funktion einer Wanderfeldröhre? In einer traveling-wave tube werden elektrische Signale auf ihrem Weg durch das Bauteil verstärkt, in dem freie Elektronen aus dem Fluss einen Teil ihrer Bewegungsenergie abgeben. Diese seitens der Elektronen weitergegebene kinematische Energie wird dann anschließend genutzt, um etwaige elektrische Signale zu verstärken.

 

Damit dieser physikalische Prozess problemlos von Statten geht, muss das ankommende Signalfeld abgebremst werden. Ziel ist die Angleichung der Bewegungsgeschwindigkeiten von Elektronenstrahl und Signal. Die traveling-wave tube findet überwiegend in der linearen und rauscharmen Signalverstärkung Verwendung. Die meisten Varianten der Wanderfeldröhre werden im Frequenzbereich von 0,3 bis 50 GHz eingesetzt. Von den Verstärkungseigenschaften der traveling-wave tube ist speziell ihr recht großer Wirkungsgrad von bis zu 70% von elektrotechnischer Bedeutung.

 


Ihr persönlicher Ansprechpartner

Gern beantworten wir Ihre Fragen zum Thema „Traveling-wave tube“

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf:

Dragonerstraße 34
30163 Hannover
Deutschland
Telefon [05 11] 2 88 99 - 0
Telefax [05 11] 2 88 99 - 99
E-Mail: info(at)steindesign.de

Zurück zur Stichwortliste

 

Bekannte Hersteller:

Central Semiconductor
Diotec Semiconductor
Electel
Europe Chemi-Con
Fischer Elektronik
Fischer & Tausche Kondensatoren GmbH
GSN Greatecs
Hartu
Hongfa
KEMET Corporation
Kingbright Electronic
LAPIS Semiconductor
Nippon Chemi-Con
Omron K. K.
Piher Sensors and Controls
Powersem
Powertip Technology
ROHM Semiconductor
United Chemi-Con
Weidmüller