Vakuumkondensator 2

Der Vakuumkondensator ist ein passives Bauteil. Er besitzt, wie alle elektrischen Kondensatoren, zwei Elektroden, sodass sich im Betrieb ein elektrisches Feld aufbaut. Doch was sind die besonderen Eigenschaften des Vakuumkondensators und wie ist er konstruiert?

Die meisten Vakuumkondensatoren nutzen einen nahezu luftleeren Raum mit einem Gasdruck von 1,33*10^-7 mbar als Dielektrikum. Dieser Druck wird oft auch mit 10^-7 Torr angegeben.

 

Der Vakuumkondensator wird in vielen verschiedenen elektrotechnischen- und elektronischen Bereichen gebraucht und verbaut. Dazu zählen unter anderem die Hochfrequenztechnik, die Hochspannungstechnik sowie die Halbleiterindustrie. Viele Vakuumkondensatoren werden als Schwingkreiskondensator in Hochfrequenzsendern eingesetzt. Zudem findet man den Vakuumkondensator häufig in Magnetrons. Er dient dort der korrekten Pulsformung im Ausgangsschaltkreis.

Darüber hinaus wird der Vakuumkondensator auch in der Medizintechnik benötigt. In modernen Kernspinresonanzgeräten arbeitet dieser Kondensator als nichtmagnetisierbares Bauelement.

Der Vakuumkondensator ist ein sehr flexibel einsetzbares Bauteil, das aus der modernen Elektronik nicht mehr wegzudenken ist.

 

 


Ihr Ansprechpartner

Gern beantworten wir Ihre Fragen zum Thema „Vakuumkondensator 2“

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Dragonerstraße 34
30163 Hannover
Deutschland
Telefon [05 11] 2 88 99 - 0
Telefax [05 11] 2 88 99 - 99

E-Mail: info(at)steindesign.de

Zurück zur Stichwortliste

 

Bekannte Hersteller:

Central Semiconductor
Diotec Semiconductor
Electel
Europe Chemi-Con
Fischer Elektronik
Fischer & Tausche Kondensatoren GmbH
GSN Greatecs
Hartu
Hongfa
KEMET Corporation
Kingbright Electronic
LAPIS Semiconductor
Nippon Chemi-Con
Omron K. K.
Piher Sensors and Controls
Powersem
Powertip Technology
ROHM Semiconductor
United Chemi-Con
Weidmüller