Violette LED

Elektromagnetische Strahlung kann auf unterschiedlichste Weise erzeugt werden. Eine Möglichkeit ist die Verwendung einer Leuchtdiode, kurz LED. Die Abkürzung LED stammt aus der englischen Sprache und steht in Gänze ausgeschrieben für „light-emitting diode“.

Aufgrund der verschiedenen Spektralfarben des Lichtes existieren unzählige Varianten und Ausführungen der LED, die sich hinsichtlich ihrer individuellen Farbgebung mehr oder weniger untereinander differenzieren lassen. Eine Hauptfarbgruppe unter den Leuchtdioden stellt die violette LED dar. Diese spezielle LED weist einen Strahlungsfarbbereich auf, der von 400nm bis 500nm (nm: Nanometer) reicht, bezogen auf die emittierte Wellenlänge.
 Das Schaltzeichen nach DIN EN 60617 für die Violette LED
 Das Schaltzeichen nach DIN EN 60617 für die Violette LED

 

Entscheidend für dieses violette Leuchten der Diode ist das Halbleitermaterial. Normale Halbleiter-Dioden aus Silizium oder Germanium sind nichtleuchtend. Folglich fußt die Konstruktion der violetten LED auf einer anderen Elementverbindung. Hauptbestandteil der meisten violetten LEDs ist Indiumgalliumnitrid (InGaN). Der Bandabstand des eingesetzten Halbleitermaterials ist bei Leuchtdioden der bestimmende Indikator, wenn es um die Farbgebung der Diode geht. Weiterhin ist das emittierte Licht von Leuchtdioden in aller Regel monochromatisch, das heißt, es weist eine genau definierte Frequenz auf. Daher eignet sich die violette Leuchtdiode, wie alle anderen LEDs, besonders gut als effizienter elektrischer Signalgeber. Andere praktische Verwendungszwecke der violetten LED sind unter anderem Lichterketten, bunte Leuchtreklameschilder oder Digitaluhren.

Namenhafte Hersteller:
ROHM Semiconductor


Ihr persönlicher Ansprechpartner

Gern beantworten wir Ihre Fragen zum Thema „Violette LED“

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf:

Dragonerstraße 34
30163 Hannover
Deutschland
Telefon [05 11] 2 88 99 - 0
Telefax [05 11] 2 88 99 - 99
E-Mail: info(at)steindesign.de

Zurück zur Stichwortliste

 

Bekannte Hersteller:

Central Semiconductor
Diotec Semiconductor
Electel
Europe Chemi-Con
Fischer Elektronik
Fischer & Tausche Kondensatoren GmbH
GSN Greatecs
Hartu
Hongfa
KEMET Corporation
Kingbright Electronic
LAPIS Semiconductor
Nippon Chemi-Con
Omron K. K.
Piher Sensors and Controls
Powersem
Powertip Technology
ROHM Semiconductor
United Chemi-Con
Weidmüller